Zeit für Weihnachts-Videos…

Es wird langsam Zeit, die besten Weihnachtsvideos mit Bezug zu Streitkräften hier zu sammeln… Als erstes den – wie ich finde recht humorvollen – Beitrag der niederländischen Marine.

Wer noch mehr findet… bitte in die Kommentare. (Ich stelle sie dann hier in den Eintrag. Na ja, je nachdem. )

Kanonen für die Polizei

Die Bundespolizei hat am (heutigen) Freitag das erste ihrer drei neuen Einsatzschiffe getauft. Der Neubau der Fassmer-Werft in Berne wäre kein Thema für Augen geradeaus!, wenn das jetzt Potsdam getaufte Schiff wie die beiden weiteren nicht eine Besonderheit aufwiese: Auf den neuen, 86 Meter langen Schiffen gibt es nicht nur ein Hubschrauberdeck für die Super Puma-Helikopter der Bundespolizei – sondern künftig auch Schiffsgeschütze im Kaliber 57 Millimeter.

Mit Waffen dieses Kalibers sind sonst nur Kriegsschiffe wie die schwedischen Visby-Korvetten und die Schiffe der US-Küstenwache unterwegs (die auch zu den Streitkräften gehört). weiterlesen

Die nächste schlechte Nachricht von der ‚Gorch Fock‘

Das ist wirklich kein gutes Jahr für die Gorch Fock, das Segelschulschiff der Deutschen Marine: Erst steigen die Kosten für eine Grundsanierung der betagten Bark fast auf das Doppelte, auf 135 Millionen Euro. Dann wird bekannt, dass die Sanierung ein Jahr länger dauert als vorgesehen. Und jetzt muss die Marine auch noch die für kommenden Montag geplante Geburtstagsfeier für den Großsegler absagen:

Am Montag, den 17.12.2018 sollte 60 Jahre nach Indienststellung des Segelschulschiffes „Gorch Fock“ ein Festakt zum Jubiläum stattfinden. Am 12.12.2018 haben wir jedoch Kenntnis davon bekommen, dass ein Mitarbeiter des Arsenals in Wilhelmshaven unter Korruptionsverdacht im Zusammenhang mit der Werftliegezeit des Segelschulschiffes „Gorch Fock“ steht. Der Anfangsverdacht war ausreichend für eine Abgabe an die zuständige Staatsanwaltschaft (Osnabrück). Die Ermittlungen müssen nun zunächst abgewartet werden. Daher wird der Festakt zu 60 Jahren Segelschulschiff „Gorch Fock“ auf einen späteren Termin verschoben.

weiterlesen

Geplantes neues Luftverteidigungssystem TLVS: Wertlos ohne US-Daten

Untitled-2 copy

Das geplante neue Taktische Luftverteidigungssystem (TLVS) für die Bundeswehr lässt seit Jahren auf sich warten, und ein Vertragsabschluss verzögert sich ständig. Dafür gibt es viele Gründe; einer wird jetzt so richtig offensichtlich: TLVS geht zwar aus dem einst von den USA, Deutschland und Italien vorangetriebenen Medium Altitude Air Defense System (MEADS) hervor, für einen kritischen Bestandteil hängt das System aber an US-Technik, mit der die USA sehr zurückhaltend umgehen. weiterlesen

Untersuchungsausschuss zu BMVg-Beratern kommt im Januar

Der Bundestag soll nach dem Willen von FDP, Linkspartei und Grünen einen Untersuchungsausschuss zu den umstrittenen Beraterverträgen im Verteidigungsministerium einsetzen. Nach einer Sondersitzung des Verteidigungsausschusses am (heutigen) Mittwoch kündigten Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), Tobias Pflüger (Linke) und Tobias Lindner (Grüne) einen entsprechenden Antrag mit einem dann ausgearbeiteten Untersuchungsauftrag für Januar an. Der Untersuchungsausschuss solle allerdings möglichst kompakt seine Aufgabe wahrnehmen und schnell zu einem Ergebnis kommen. weiterlesen

weiter »